Einsätze Nr. 03 und 04 im Jahr 2017

Nachreichung der letzten beiden Einsätze:

Einsatz Nr. 04/2017 – am gestrigen 19.02. – Brand- und Sicherheitswache beim Kinderkarneval in der Sprudelhalle in
Bad Hönningen.

Einsatz Nr. 03/2017 – am 17.02. – Unklare Rauchentwicklung in Leutesdorf – Kein Ausrücken für den LZ Bad Hönningen erforderlich.

Übung – Fahrzeug- und Gerätekunde – Rüstwagen und Drehleiter

Die Fahrzeug- und Gerätekunde ist nicht immer die beliebteste Übungsvariante, die der Übungsplan hergibt. Jedoch bildet das Wissen um die Fahrzeuge, deren Beladung und die Handhabung jedes einzelnen Gerätes die Basis um komplexere und anspruchsvollere Übungen durchzuführen und vor allem natürlich im Einsatzfall die Handgriffe zu beherrschen. So wurde heute in mehreren Kleingruppen die umfangreiche Beladung des Rüstwagens auf Vollständigkeit und Funktion geprüft sowie die Handhabung der Anbau- bzw. Zubehörteile der Drehleiter geübt.

 

Erster Einsatz 2017 bei der Prunksitzung der KG Bad Hönningen

Nachdem das Jahr 2017 bereits 6 Wochen alt ist, hat der Löschzug nunmehr seinen ersten Einsatz in den Statistiken zu verzeichnen. Bei der Prunksitzung der Bad Hönninger Karnevalsgesellschaft wurde der Brandschutz sichergestellt.

In den kommenden Wochen wird der Löschzug bis Aschermittwoch bei weiteren 4 Veranstaltungen den Brandschutz sicherstellen und bei 3 Karnevalsumzügen (2 x Bad Hönningen, 1 x Leutesdorf) den Verkehrsraum sichern

Übung Atemschutznotfall und Atemschutzüberwachung

Die heutige Übung war wieder einmal zweigeteilt. Die Atemschutzgeräteträger absolvierten zunächst eine Stationsausbildung zum Thema „Atemschutznotfall“. Verschiedene Notfallsituationen und die richtigen Reaktionen darauf wurden geübt. Die Nicht-Atemschutzgeräteträger besprachen das Thema „Atemschutzüberwachung“ in Theorie und Praxis. Im Anschluss wurden beiden Bereiche zu kurzen, knappen Übungen zusammengeführt, in dem das zuvor Erlernte in die einsatznahe Praxis umgesetzt wurde.

Immer wieder zeigen tragische Unfälle im Atemschutzeinsatz (im In- und Ausland) wie wichtig das richtige Agieren bei Komplikationen im Atemschutzeinsatz und die Überwachung der dabei eingesetzten Kräfte ist.