FEZ

 

Der Löschzug Bad Hönningen bildet mit seinen acht Fahrzeugen und zwei Booten die Stützpunktwehr der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Hönningen.
Zusätzlich ist das Gerätehaus in der Sprudelstraße 2a auch Standort der Funkeinsatzzentrale (FEZ). Bei allen Einsätzen der Feuerwehren in der VG Bad Hönningen wird die FEZ mit mindestens einer Einsatzkraft besetzt. Von hier aus wird Kontakt zur Leitstelle Montabaur, zu anderen Feuerwehren, zur Polizei, Hilfsorganisationen und zu privaten Firmen hergestellt.
Die FEZ Bad Hönningen ist nach Vorgabe einer FEZ in Rheinland Pfalz aufgebaut. Hier wird jeder Einsatz digital dokumentiert bzw. schriftlich in einem FEZ Protokoll festgehalten.
Dafür stehen den insgesamt zehn Frauen und Männern verschiedene Medien und Gerätschaften zur Verfügung. Im Funktisch sind zwei 4m-Funkgeräte (eines davon mit integriertem FMS-Statusgeber), ein 2m-Funkgerät, ein Sonnenburg S 2000/300 Alarmgeber, ein 5Ton-Auswerter, ein Radio und ein Analogtelefon integriert. An einem zweiten Arbeitsplatz steht ein Funkbedienteil für vier Funkkreise im 4m- und 2m-Bereich, ein PC mit Internetanbindung, Gefahrgut-Software, digitalem Kartenmaterial, Arigon RLP computergestütztem Alarmgeber, ein Drucker mit
integriertem Scanner, sowie eine ISDN – Telefonanlage und Faxgerät zur Verfügung. Über eine hausinterne Gegensprecheinrichtung können entweder einzelne oder alle Räume wie Schulungsraum und Fahrzeughalle oder der Außenbereich beschallt werden.
Das FEZ – Personal protokolliert alle relevanten Informationen von der Einsatzstelle, disponiert Fahrzeuge bei größeren Schadensereignissen (Unwetter/Hochwasser) und unterstützt somit die Einsatzleitung bei der Abarbeitung von Einsätzen.
Die FEZ Bad Hönningen ist der Wehrleitung VG Bad Hönningen unterstellt.

FEZ Personal:

Der Leiter der FEZ ist Ansprechpartner für:

  • Leitstelle
  • Kreisverwaltung und Verbandsgemeindeverwaltung
  • Wehrleitung und Wehrführung

Er hat langjährige Erfahrung im Feuerwehrdienst und besitzt alle Keisausbildungslehrgänge. Dazu hat er mind. die Lehrgänge FEZ Personal, IuK- Technik und Grundlagen Sachgebietsleiter IuK S6 auf der LFKS Koblenz besucht.

Das übrige FEZ Personal hat mind. Sprechfunker, Truppführer auf Kreisebene und den Fachlehrgang FEZ Personal auf der LFKS Koblenz besucht.