Hochwasser im Blick

Die Feuerwehr Bad Hönningen hat heute markante Stellen in unmittelbarer Nähe des immernoch steigenden Rheins angefahren um vor Ort die Situation mit den zuerst betroffenen Rheinallee-Anliegern zu besprechen.
Der für uns maßgebliche Pegel Andernach wird ständig beobachtet um anhand des „Maßnahmenkatalogs Hochwasser“ zu beurteilen, bei welchem Stand welche Maßnahmen, wie der Bau von Stegen, eingeleitet werden müssen.

Neue Bestuhlung für den Schulungsraum

Der gestrige Samstag wurde mal wieder für einen Arbeitseinsatz genutzt. Die knapp 40 Jahre alte Bestuhlung des Schulungsraumes wurde gegen neue Tische und Stühle ausgetauscht. Dank der finanziellen Unterstützung der Bad Hönninger Gewerbetreibenden und der Verbandsgemeinde können die Kameradinnen und Kameraden künftig bei Schulungen, Lehrgängen oder Kameradschaftsabenden an den gemütlichen Möbeln Platz nehmen.

Für diese Unterstützung möchten wir uns herzlich bedanken.

Bauarbeiten für neue FEZ schreiten voran

Der Neubau der Feuerwehr Einsatz Zentrale geht nun, nach langer Planungszeit, in die heiße Phase. Doch bevor die neue Funk- und Kommunikationstechnik durch eine Fachfirma installiert werden kann muss zunächst die Räumlichkeit selbst fertig gestellt werden. Die hierzu notwendigen Handwerksarbeiten erfolgen in Eigenleistung durch den Löschzug. So wurden gestern gut zwei Tonnen Estrich angemischt und verlegt. Im nächsten Schritt werden die Wände geschliffen und die Kassettendecke montiert.

 

Jährliche Kontrolle der Schutzausrüstung

Einmal mehr wird der Samstag genutzt um Wartungsarbeiten durchzuführen. Unter der Federführung des Kleiderkammerverantwortlichen und eines Gerätewartes wird heute die persönliche Schutzausrüstung auf Beschädigungen und Mängel kontrolliert. Diese Sichtprüfung durch einen ausgebildeten Gerätewart muss einmal jährlich an jedem persönlichen Ausrüstungsgegenstand wie Jacke, Hose, Helm, Stiefel und Handschuhen durchgeführt werden. Und das bei jedem der derzeit 45 aktiven Kameradinnen und Kameraden.

Fahnen am Rondell getauscht

Zwei Kameraden haben heute, an ihrem freien Tag, am Fahnenrondell am Rhein defekte Fahnen ausgetauscht, sowie alle anderen Fahnen mit einem neuen Befestigungssystem versehen.

 

Samstagsdienste am 15. und 22. Juli

An den vergangenen beiden Samstagen wurden diverse Arbeiten rund um das Gerätehaus erledigt. Traditionell werden bei Bedarf hierzu die Samstagvormittage genutzt.
So konnten in der Fahrzeughalle neue Markierungen angebracht werden, die das Einfahren der Fahrzeuge in die Fahrzeugboxen erleichtern, die alten Linien waren teilwese sehr verblasst oder durch die Veränderungen im Fauhrpark an der falschen Stelle.
Gelbe Linien markieren die optimale Fahrspur, an der sich der Fahrer im Rückspiegel orin.entieren kann um möglichst Mittig in die Fahrzeugbox einzufahren.
Rote Kästchen markieren nun die Position der Stop-Keile. Diese dienen der Bergenzung bei der Einfahrt, damit der Fahrer nicht „über das Ziel hinaus schießt“.

Zudem wurde die Satelitenschüssel an neuem Standort wieder angebracht, welche während der Dachsarnierungsabreiten demotiert werden musste und an ihrem bisherigen Standrt nicht wieder angebracht werden konnte, da der Dachüberstand dies nicht zulässt.

Abschließend wurde noch der Grill des Löschzugs gründlich gereinigt.
Dieser befindet sich auf der Terrasse hinter dem Schulungsraum und wird gerade in den Sommermonaten nach den Übungen rege genutzt um beim gemütlichen Beisammensein für die Verköstigung der Kameradinnen und Kameraden zu sorgen.

Aber auch außerhalb der Samstage werden immer wieder im laufe des Jahres Pflegearbeiten oder kleinere Renovierungsarbeiten im Gerätehaus in Eigenleistung erbracht.

 

Truppführerlehrgang im Gerätehaus

An diesem Wochenende war wieder einiges los im und um das Gerätehaus in Bad Hönningen. Nach dem Frühjahr gastiert zum zweiten Mal in diesem Jahr der Truppführerlehrgang in Bad Hönningen. An drei Wochenenden werden Kameraden des Löschzugs die Teilnehmer bewirten sowie Fahrzeuge und Gerätschaften für die praktischen Übungen bereitstellen und bedienen.

 

Fahne am Rondell getauscht

Die Verbandsgemeinde erhielt kürzlich neue Fahnen, die an öffentlichen Plätzen die Gäste empfangen sollen. So wurde eine der neuen Fahnen auch am Fahnen-Rondell am Rhein in Bad Hönningen aufgehangen.

Der Austausch wurde wieder durch Kameraden des Löschzugs mittels Drehleiter durchgeführt.